Suche

Communiqué Koch Demo

Heute zogen über 1000 Menschen selbstbestimmt durch Zürich um ihre Solidarität mit dem Koch Areal und dem Häuserkampf in Zürich zu zeigen.

Die Stadt lässt das besetzte Areal Anfang nächstes Jahr räumen und möchte auch alle anderen autonomen Räume verschwinden lassen. Doch wir lasssen uns nicht verdrängen! Wir lassen uns nicht regulieren! Wir nehmen uns die Strasse! Wir nehmen uns die Häuser die leerstehen! Diese Demo reiht sich ein in alle Aktionen die jetzt und immer passieren um klar zu machen, dass diese Stadt uns gehört. Denen die darin wohnen und nicht den Immoblienbesitzenden für welche die Stadt nicht der Ort ist wo sie leben, sondern eine profitable Investition.




Um das zu zeigen liefen wir heute von Altstetten aus Richtung Innenstadt. Denn Altstetten hat in den letzen Jahren eine Entwicklung durchgemacht, welche beispielhaft für Prozesse der Stadtaufwertung in allen Metropolen dieser Welt steht. War das Quartier früher vor allem durch seinen rohen Charakter mit Industriekomplexen, Arbeiter:innensiedlungen und Büroflächen geprägt, wurde es in den letzten Jahren überall wo es nur ging aufgewertet. Ein moderner Wohnklotz nach dem anderen wurde & wird hochgezogen. Menschen die ihr ganzes Leben in diesem Quartier verbracht haben, haben plötzlich keinen Platz mehr.

Diese Entwicklung zeigt: wollen wir einen Platz in dieser Stadt – dann müssen wir ihn uns selbst nehmen und das können wir auch!



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen