top of page
Suche

Ein Bericht zur Masar Badil Konferenz in Brüssel

[Nachtrag]

Im vergangenen Oktober reisten wir als Delegation nach Brüssel um wie auch letztes Jahr an der Masar Badil (Alternativer Revolutionärer Weg für Palästina) Konferenz teilzunehmen. Über mehrere Tage hinweg diskutierten wir mit Genoss_innen aus ganz Europa die Revolutionären Perspektiven für ein befreites Palästina. Wir besuchten mehrere Veranstaltungen wie zum

Beispiel von Samidoun- dem Palästinensischen Gefangenennetzwerk zur Lage der Politischen Gefangenen, oder der Roten Hilfe International (rhi-sri) über die Verbindungen der verschiedenen Revolutionären Befreiungsbewegungen Weltweit. Während der gesamten Konferenz stellten wir mit unseren Genoss_innen von @classecontreclasse Plakate von Marc Rudin aus. Marc Rudin ist ein Schweizer Internationalist welcher sich in den 80-er Jahren aktiv am bewaffneten Kampf in Palästina angeschlossen hatte. Seine Plakate prägten die Bewegung und sein Kampfname „Jihad Mansour“ ist vielen Menschen in den Palästinensischen Gebieten ein Begriff.

Zusammen mit unseren Genoss_innen der Roten Hilfe beteiligten wir uns noch an einer Aktion vor der italienischen Botschaft gegen des 41-bis Regime gegen dieses Aktuell mehrere Anarchistische Gefangene im Hungerstreik sind. Hoch die internationale Solidarität!

Die Konferenz wurde abgeschlossen mit einer gemeinsamen Lautstarken Demonstration durch Brüssel. Mit über 1000 Personen wurde auf die Palästinensische Frage aufmerksam gemacht und wir konnten uns im Internationalistischen Block beteiligen. Dabei sendeten wir auch solidarische grüsse in die Berge Kurdistans, gegen die Chemiewaffenangriffe des türkischen Staates.

Wir unterstützen die Initiative des Masar Badil! Ein konsequenter Bruch nicht nur mit der israelischen Besatzung und ihren Westlichen Unterstützern, sondern auch mit der Palästinensischen Autonomiebehörde welche als verlängerter Arm Israels funktioniert ist notwendig, um Revolutionäre Perspektiven jenseits von Zionismus, Rassismus und Kapitalismus zu schaffen. Dabei gilt es auch die Diaspora zu Organisieren und die Imperialistischen Kräfte hier in Europa anzugreifen!

From the river to the sea – Palestine will be free!

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page